Lift | Kevin Hart klaut bei Netflix

Über den Wolken muss der Diebstahl von Edelmetall wohl grenzenlos sein. So oder so ähnlich hätte es Chansonier Reinhard May wahrscheinlich gesungen, wenn er für Netflix bei deren neuen Heist-Movie „Lift“ mitgemacht hätte. Weil der Barde aber lieber seine Gitarre zupft, müssen wir stattdessen mit Kevin Hart vorliebnehmen, der eine Besetzung anführt, die auf der Bordkarte nicht übel aussieht. Neben dem Komiker heben auch der Heist erfahrene „Haus des Geldes“-Star Úrsula Corberó, Vincent D’Onofrio, Jean Reno, Gugu Mbatha-Raw, Sam Worthington und Spiderman-Buddy Jacob Batalon in die Lüfte ab. Die einen von ihnen wollen ein mit Gold beladenes Flugzeug ausrauben, die anderen wollen es verhindern.

Abgesehen vom Transportmittel handelt es sich um eine recht klassische Geschichte, die von F. Gary Gray inszeniert wurde. Er hatte vor vielen Jahren bereits mit dem „Italian Job“-Remake bewiesen, dass er kurzweilige Heist-Movies umsetzen kann. Theresia und Timo haben sich „Lift“ für uns angesehen, der am 12. Januar exklusiv bei Netflix seinen Flug in die Top Ten des Streamingdienstes beginnen wird. Doch wäre dieser Höhenflug gerechtfertigt oder ist das Gold im Inneren des Flugzeuges vielleicht das einzige, was bei diesem Film glänzt? Findet es heraus und hört euch unsere Besprechung an. Ihr müsst nur den Play-Button durch euren Druck vergolden und schon geht’s los. Wir wünschen eine gute Reise, und keine Sorge, dieser Podcast ist Duty Free.

Viel Spaß mit der neuen Folge vom Tele-Stammtisch!

Trailer

Thank you very much to BASTIAN HAMMER for the orchestral part of the intro!

I used the following sounds of freesound.org:
16mm Film Reel by bone666138
wilhelm_scream.wav by Syna-Max
backspin.wav by il112
Crowd in a bar (LCR).wav by Leandros.Ntounis
Short Crowd Cheer 2.flac by qubodup

License (Copyright):
Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)

Baby to Go | Schwangerschaft 2.0

In der Zukunft wird bekanntlich alles besser, schneller, komfortabler und einfacher. Auch Schwangerschaften. Davon jedenfalls erzählt das Drama „Baby To Go“, das nach einigen Verschiebungen nun ab 4. Januar auch endlich in den deutschen Kinos zu sehen ist. Darin wollen Rachel (Emilia Clarke) und Alvy (Chiwetel Ejiofor) ihren Nachwuchs sich körperfremd entwickeln und austragen lassen. Während Rachel von der Idee begeistert ist, hat Botaniker Alvy aber so seine Schwierigkeiten mit dieser neuesten Form der Technik, was nicht nur ihre Beziehung auf eine harte Probe stellt.

Das klingt nach einem spannenden wie kritischen Sci-Fi Film der anderen Art und Theresia und Stu haben darin tatsächlich auch so einiges vorfinden können, was ihnen gefallen hat. Warum „Baby to Go“, der an Werke wie „Gattaca“ oder „Her“ erinnert, aber letztlich diesen großen Vorbildern doch merklich hinterherhinkt, zugleich aber auch einer der gruseligsten Nicht-Gruselfilme der letzten Zeit ist, das und mehr erfahrt ihr in unserer Besprechung. Und die ist natürlich zu 100% mit echten Menschen hergestellt. Dafür stehen wir mit unserem Namen bzw. Play-Button, den ihr jetzt übrigens sehr gern drücken dürft.

Viel Spaß mit der neuen Folge vom Tele-Stammtisch!

Trailer



Viel Spaß mit der neuen Folge vom Tele-Stammtisch!

Thank you very much to BASTIAN HAMMER for the orchestral part of the intro!

I used the following sounds of freesound.org:
16mm Film Reel by bone666138
wilhelm_scream.wav by Syna-Max
backspin.wav by il112
Crowd in a bar (LCR).wav by Leandros.Ntounis
Short Crowd Cheer 2.flac by qubodup

License (Copyright):
Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)

Reacher – Staffel 2 | Amazons Seriengeschenk für Actionfans? – Unser Ersteindruck (Prime)

Nachdem sich die erste Staffel von „Reacher“ letztes Frühjahr als Überraschungserfolg entpuppte, ist bereits am 15. Dezember Staffel 2 der Actionserie exklusiv bei Prime an den Start gegangen. Den begeisterten Stimmen anschließen konnten sich damals auch Theresia, Sven und Stu und haben sich nun mit den neuen Episoden eine schöne Weihnachtsüberraschung erhofft. Leider aber hat Amazon diese nicht wirklich erfüllt.

In diesem Podcast geben die drei daher nicht nur ihre Meinung zu den ersten drei Folgen, die seit dieser Woche verfügbar sind, sondern diskutieren auch über die Veröffentlichungspolitik von Amazon. Woran genau sie dabei Anstoß nehmen, ob Staffel 2 von „Reacher“ sie dennoch überzeugen konnte und inwieweit sich die neuen von den alten Episoden unterscheiden – all das erfahrt und mehr ihr in diesem Ersteindruck. Also: Schnappt euch ein Stück Pfirsichkuchen, gießt euch eine Tasse Kaffee ein und drückt auf Play.

Viel Spaß mit der neuen Folge vom Tele-Stammtisch!

Trailer

LISTEN TO THE LISTEN (Die Tier List Ranking Show) – EPISODE 4: Sehr ikonische Szenen im Schnee

LISTEN TO THE LISTEN erwärmt eure Herzen mit Folge 4! In dieser Episode werden die ikonischsten Schneeszenen der Filmwelt gerankt. Und weil Kühne von Moviebreak einfach extra heiß ist, darf er auch wieder als Gast mit dabei sein. Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuschauen!

Thank you very much to BASTIAN HAMMER for the orchestral part of the intro!

I used the following sounds of freesound.org:
16mm Film Reel by bone666138
wilhelm_scream.wav by Syna-Max
backspin.wav by il112
Crowd in a bar (LCR).wav by Leandros.Ntounis
Short Crowd Cheer 2.flac by qubodup

License (Copyright):
Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)

Yellowstone, 1883 & 1923 | Ein wilder Ritt durch den Neo-Western-Serienkosmos (Paramount+)

Spätestens seit dem Deutschlandstart von Paramount+ ist auch hierzulande ein Serienhype angekommen, der in den USA schon seit einigen Jahren das Publikum vor die Bildschirme fesselt: „Yellowstone“. Oscarpreisträger Kevin Costner und „Wind River“-Macher Taylor Sheridan trafen mit dem Neo-Westerndrama rund um die Ranch der Familie Dutton einen echten Nerv. Mittlerweile hat man das Ganze aber neben bislang vier Staffeln der Hauptserie mit weiteren Spin-Offs zu einem regelrechten Serienuniversum ausgebaut.

So widmet sich „1883“ mit Sam Elliott der Vorgeschichte der Duttons, wohingegen „1923“ nach der Jahrhundertwende angesiedelt ist und mit weiteren Stars wie Harrison Ford und Helen Mirren in den Hauptrollen aufwartet. Während mit „1944“ und „2024“ bereits zwei weitere Ableger angekündigt wurden, müssen Fans sich durch den Hollywoodstreik bei der fünften und letzten Staffel von „Yellowstone“ leider voraussichtlich bis Herbst 2024 in Geduld üben. Zumindest wurden diese Woche aber schon mal die ersten acht von 14 Episoden auf Paramount+ veröffentlicht, was Theresia und David zum Anlass genommen haben, ausgiebig über die bisherigen Serienkosmos ausgiebig zu schwärmen.

Dabei versucht das Fanduo die Faszination dafür mit dem imaginären Lasso einzufangen, euch die wichtigsten Charaktere näherzubringen, aber ebenso neben dem Weiden an den Highlights die Schwächen zu brandmarken. Und das beste: beide bleiben dabei relativ spoilerfrei für potenzielle Neueinsteiger. Also: sattelt die Pferde, schwingt die Hufe und begleitet uns auf einem wilden Ritt quer durch die Geschichte der Duttons und von „Yellowstone“. Bevor ihr euch jetzt aber schon bei einer Reitschule anmelden wollt: drückt vorher noch auf Play und macht mit beim Podcast-Rodeo. Howdy!

Viel Spaß mit der neuen Folge des Tele-Stammtischs!

Trailer

Scroll to Top
Scroll to Top