CECI N’EST PAS UNE CRITIQUE | #5: Burning oder: Schrödingers südkoreanische Katze (Dauerspoilersendung!)

Es wird mal wieder Zeit, bei „Ceci n’est pas une critique“ mit der Interpretationsbrille auf einen Film zu schauen. Dieses Mal auf den südkoreanischen „Burning“, der zu den besten Filmen von 2018 zählt – zumindest aus Sicht des Feuilletons. Schlogger, Max und Stu haben sich an das elegische Werk von Regisseur Lee Chang-dong herangetraut und dabei viel gefunden, was als Schlüssel dienen könnte, um die Geschichte rund um Jongsu, Haemi und Ben sowie eine anscheinend nicht existente Katze zu verstehen.

Es geht um die immer wiederkehrenden Elemente von Feuer und Wasser, die Frage, wie das Wunsch-Ich eine Beziehung zerstören kann und wie sinnvoll es ist, die Begriffe „Burning“ und „Bigger Boobs“ zu googeln. Kurz: Der Online-Grimme-Preis ist uns sicher. Aber hört selbst.

Und wie immer gilt auch natürlich einmal mehr: ACHTUNG, DAUERSPOILERSENDUNG. Ihr seid hiermit gewarnt worden.

Viel Spaß mit der neuen Folge des Tele-Stammtischs!

Trailer

Sophia, der Tod und ich | Road Trip mit dem Sensenmann und 0,8 Promille

Wird „Sophia, der Tod und Ich“ wohl dafür sorgen, dass Sterben zum Trend des Jahres wird? Ganz bestimmt nicht, so viel können wir euch hier schon vorab verraten. Ob sich aber ab dem 31. August der Gang ins Kino lohnt, um dort die Verfilmung von Thees Ullmanns gleichnamigen Roman zu sehen, das wird in diesem Text ebenfalls nicht gespoilert, denn das und mehr erfahrt ihr bei uns nur via Podcast. Dann könnt ihr hören, wie Schlogger und Stu über die Tragikomödie quatschen und wie sie diese fanden.

Darüber hinaus geht es auch um Alkohol – unser Stu ist selbst verkatert -, diffuse Tonalitäten, seltsame Stimmen sowie – na klar – den Tod und das Sterben. Wir sind uns ganz sicher, das ist die Gute-Laune-Besprechung des Jahres. Glaubt ihr nicht? Dann hört sie euch an und überzeugt euch selbst. Ihr glaubt uns? Dann überprüft das lieber mit einem Druck auf den Play-Button, denn nichts ist wirklich sicher – außer die Begegnung mit Gevatter Tod natürlich.

Viel Spaß mit der neuen Folge des Tele-Stammtischs!

Trailer

The Lincoln Lawyer 2.1 – Im Zweifel für den Schuldigen!: Unser Ersteindruck zur zweiten Staffel (Netflix)

Nachdem sich bereits Oscarpreisträger Matthew McConaughey schon 2011 in dem halb vergessenen „Der Mandant“ die Ehre gegeben hatte, versuchte sich Netflix letztes Jahr erneut an der mehrteiligen Buchreihe „The Lincoln Lawyer“ von „Bosch“-Schöpfer Michael Connelly. Dieses Mal zwar mit weniger Starpower, dafür aber gleich in Serienform. Und das mit Erfolg: seit dem 6. Juli ist nun schon Staffel 2 der Anwaltsserie bzw. die erste Hälfte davon an den Start gegangen. In der sind Manuel Garcia-Rulfo als Mickey Haller schuldige Klienten nach wie vor die Liebsten in seiner Kanzlei, die er vom Rücksitz seines Lincoln Town Cars aus führt.

Unsere Vollzeit-Serienguckerin Britt-Marie hat die ersten fünf von insgesamt zehn neuen Episoden von „The Lincoln Lawyer“ gesehen und sich anschließend für euch Sven im knallharten Ersteindruck-Kreuzverhör gestellt. Wie sie sich dabei schlägt und ob Mickey Haller immer noch der Anwalt eures Vertrauens bleibt, wenn ihr mal mächtig in der Klemme steckt, erfahrt ihr, wenn ihr auf Play drückt.

Viel Spaß mit der neuen Folge des Tele-Stammtischs!

Trailer

Nimona – Was lange währt, wird endlich wahr! (Netflix)

Mit „Nimona“ erschien zum Monatsausklang ein Animationsfilm, der eine lange und bewegte Entstehungsgeschichte hinter sich hat: Ursprünglich schon seit 2015 in der Mache bei „Ice Age“-Machern von Blue Sky, fiel die Comicverfilmung 2021 zunächst der Schließung des Studios durch Rechteinhaber Disney zum Opfer. Da die Arbeiten am Projekt zu diesem Zeitpunkt aber bereits weit fortgeschritten waren, sprangen Netflix und Annapurna Pictures in die Bresche, sodass der Film schließlich nun doch noch Wirklichkeit wurde und nun seit dem 30. Juni exklusiv beim Streamingriesen zu sehen ist.

Wie schon die Vorlage aus der Feder von „She-Ra“ Erfinder Nate Stevenson, mischt die Verfilmung wild die Genres Fantasy und Sci-Fi zusammen für eine rasante Abenteuergeschichte um die titelgebende Gestaltwandlerin Nimona, die dem zu Unrecht verfolgten Ritter Ballister Boldheart zur Hilfe eilen und dessen Unschuld beweisen muss. Warum „Nimona“ aber sowohl für Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen mehr als lohnenswert ist, erfahrt im Podcast mit Lasse und Britt-Marie. Dafür müsst ihr weder eure Gestalt wechseln oder das Schwert schwingen können, sondern lediglich kurz auf Play drücken.

Viel Spaß mit der neuen Folge des Tele-Stammtischs!

Silo – Ein neues Sci-Fi Mystery-Highlight? (Apple TV+)

In naher Zukunft leben die Menschen zurückgezogen unter der Erde. Was außerhalb des Zufluchtorts, einem gigantischen, unterirdischen Silo, geschehen ist oder vor sich geht, kann allenfalls nur erahnt werden. Die Gemeinschaft funktioniert nach strikt vorgegebenen Strukturen, die zum Schutz dienen sollen, doch schnell wird klar, dass nicht nur die Oberwelt so manches Mysterium birgt…Basierend auf der gleichnamigen Romantrilogie von Hugh Howey, lässt man uns abtauchen in eine postapokalyptische Sci-Fi Dystopie, die einmal mehr mit bekannten Namen sowohl vor (Rebecca Ferguson, „Dune“) als auch hinter der Kamera (Morten Tyldum, oscarnominiert für „The Imitation Game“) aufwarten kann.

Ab dem 5. Mai startet die erste Staffel der aufwendigen Produktion exklusiv bei Apple TV+, Paul und Britt-Marie durften sich aber schon vorab in die finsteren Gänge von „Silo“ vorwagen und alle 10 Episoden für euch sichten. In ihrem Lagebericht bzw. Podcast, sprechen beide aber betont spoilerfrei über die Serie und verraten euch, ob hier sowohl Sci-Fi Fans als auch Mystery-Liebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten kommen könnten. Ihr Audio-File, das uns zugespielt wurde, startet mit der Wiedergabe, sobald ihr auf Play drückt.

Viel Spaß mit der neuen Folge des Tele-Stammtischs!

Scroll to Top
Scroll to Top